Zuständigkeitsfinder
Schleswig-Holstein

Anerkennung als Stelle für die Abnahme von Sprachprüfungen für Luftfahrtpersonal beantragen

Quelle: Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein (Linie6PLus)

Leistungsbeschreibung

Personen, die im Luftfahrtsektor tätig sind – zum Beispiel Pilotinnen und  Piloten – müssen über die nötigen Fremdsprachenkenntnisse verfügen und diese auch nachweisen, unter anderem in Form von einem Sprachnachweis in der eigenen Lizenz. Derartige Sprachprüfungen nehmen anerkannte Stellen ab. Organisationen und Einzelpersonen, die sich als Stelle für die Abnahme von Sprachprüfungen anerkennen lassen möchten, müssen einen Antrag beim Luftfahrt-Bundesamt (LBA) stellen.

Als Einzelperson können Sie folgende Leistungen beantragen:

  • Anerkennung als Stelle für die Abnahme von Verlängerungsprüfungen zum Nachweis der englischen Sprache für Stufe 4
  • Änderung oder Erweiterung der Anerkennung für die Abnahme von Verlängerungsprüfungen
    • Erweiterung um die geprüfte Sprache „Deutsch"
    • Anerkennung Beurteilung Erstsprache
    • Genehmigung von Online-Prüfungsverfahren
    • sonstige Änderung oder Erweiterung
  • Standardisierung der Einzelprüferinnen und Einzelprüfer: Sprachprüferinnen und Sprachprüfer werden zusätzlich durch das Luftfahrt-Bundesamt geschul
  • Aufhebung der Anerkennung

Als Organisation können Sie folgende Leistungen beantragen:

  • Anerkennung als Stelle für die Abnahme von Sprachprüfungen (anerkannte Organisation)
  • Änderung des Prüfstellenhandbuchs (ab Revision 1)
  • Änderung oder Erweiterung der Anerkennung
    • Erweiterung um die geprüfte Sprache „Deutsch"
    • Erweiterung der Prüfberechtigung um eine höhere Stufe
    • Anerkennung zur Beurteilung der Erstsprache
    • Genehmigung von Online-Prüfungsverfahren
    • Genehmigung eines Prüfungsformats
    • zusätzliche Schulung zur leitenden Sprachprüferin beziehungsweise zum leitenden Sprachprüfer
    • Überprüfung der Befähigung der Stufe 6
    • Erweiterung oder Streichung des Prüfpersonals
    • sonstige Änderung oder Erweiterung
    • Aufhebung der Anerkennung

Verfahrensablauf

Anträge im Zusammenhang mit der Anerkennung von Stellen für die Abnahme von Sprachprüfungen können Sie im Online-Verfahren stellen.

  • Rufen Sie das Bundesportal verwaltung.bund.de auf und wählen Sie das Online-Formular an. Dieses führt Sie Schritt für Schritt durch die benötigten Angaben und erforderlichen Unterlagen.
  • Sie können die erforderlichen Unterlagen entweder direkt im Formular hochladen oder gesammelt in einem Downloadarchiv eines vertrauenswürdigen Servers bereitstellen, zum Beispiel BSCW.
  • Im Anschluss können Sie den Antrag über das Portal absenden
  • Alternativ können Sie den Antrag ausdrucken und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen per Post, elektronisch als unterzeichneten Mailanhang oder per Fax an das LBA senden.
  • Bei Unklarheiten oder fehlenden Informationen meldet sich das LBA bei Ihnen.
  • Nach Prüfung der Unterlagen und gegebenenfalls notwendiger Iteration führt das LBA einen Aufsichtsbesuch oder Standardisierungsgespräch durch.
  • Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, sendet das LBA Ihnen die Ergebnisdokumente zu.
  • Sie bezahlen die Gebühren.
Voraussetzungen

Stellen, die vom LBA für die Abnahme von Sprachprüfungen anerkannt werden, müssen die Voraussetzungen nach Anlage 2 zu § 125a LuftPersV nachweisen durch:

  • ein Prüfstellenhandbuch entsprechend § 14 3. DV LuftPersV (im Fall einer Organisation) oder
  • durch ein auf Basis des Handbuchs für Einzelprüferinnen beziehungsweise Einzelprüfer absolvierten Standardisierungsgesprächs entsprechend § 15 3. DV LuftPersV (im Fall einer Einzelperson).
Welche Unterlagen werden benötigt?

Für den Antrag als Einzelprüferin oder Einzelprüfer auf Anerkennung als Stelle für die Abnahme von Verlängerungsprüfungen zum Nachweis der englischen Sprache für Stufe 4:

  • Teilnahmezertifikat für einen Qualifizierungskurs, das nicht älter als 2 Jahre ist
  • Nachweis über die Luftfahrtkenntnisse, zum Beispiel Lizenz für Flugzeugführerinnen und -führer, Flugsicherungspersonal oder Flugdienstberaterinnen und -berater
  • Nachweis über eigene Sprachkenntnisse
  • Prüfungssatz, gegebenenfalls im Entwurf
  • gegebenenfalls Nachweis über eine Zusatzqualifikation als Flugprüferin oder -prüfer

Für den Antrag als Einzelprüferin oder -prüfer auf Änderung oder Erweiterung der Anerkennung für die Abnahme von Verlängerungsprüfungen:

  • Erweiterung um die geprüfte Sprache „Deutsch"
  • Prüfungssatz, gegebenenfalls im Entwurf
  • Anerkennung zur Beurteilung der Erstsprache Englisch
  • Nachweise darüber, dass die Person mindestens 8 ihrer ersten 14 Jahre in einem Land verbracht hat, in dem die Amtssprache Englisch ist
  • Genehmigung von Online-Prüfungsverfahren
  • Konzept zur Umsetzung des Online-Prüfungsverfahrens

Für den Antrag als Organisation auf Anerkennung als Stelle für die Abnahme von Sprachprüfungen (anerkannte Organisation):

  • Prüfstellenhandbuch

Für den Antrag als anerkannte Organisation auf Änderung des Prüfstellenhandbuchs:

  • geändertes Prüfstellenhandbuch in der entsprechenden Revision (ab Revision 1)

Für den Antrag als anerkannte Organisation auf Änderung oder Erweiterung der Anerkennung: 

  • Erweiterung um die geprüfte Sprache „Deutsch"
    • ein einsatzfähiger Prüfungssatz je Format
  • Erweiterung der Prüfberechtigung um eine höhere Stufe
    • geändertes Prüfstellenhandbuch
    • Prüfungssätze
    • gegebenenfalls Nachweise zur Qualifikation des Personals
  • Anerkennung zur Beurteilung der Erstsprache Englisch
    • Nachweise darüber, dass die Prüferin oder der Prüfer mindestens 8 der ersten 14 Jahre in einem Land verbracht hat, in dem die Amtssprache Englisch ist
  • Genehmigung von Online-Prüfungsverfahren
    • Konzept zur Umsetzung des Online-Prüfungsverfahrens
  • Genehmigung eines Prüfungsformats
    • Konzept des neuen Prüfungsformats (Testspezifikationen)
    • Mindestens 1 Modellprüfungssatz
  • Überprüfung der Befähigung der Stufe 6
    • Nachweis über entsprechende Sprachkenntnisse der Prüferin oder des Prüfers
  • Erweiterung oder Streichung des Prüfpersonals
    • Streichung:
      • Liste des zu streichenden Personals, aus der Vor- und Nachname sowie die Anerkennungsnummer hervorgehen
    • Hinzufügen (für jede Prüferin oder jeden Prüfer)
      • Teilnahmezertifikat für einen Qualifizierungskurs, das nicht älter als 2 Jahre ist
      • Nachweis über die Luftfahrtkenntnisse, zum Beispiel Lizenz für Flugzeugführerinnen und -führer, Flugsicherungspersonal oder Flugdienstberaterinnen und -berater
      • Nachweis über eigene Sprachkenntnisse
      • Prüfungssatz, gegebenenfalls im Entwurf
      • gegebenenfalls Nachweis über eine Zusatzqualifikation als Flugprüferin oder -prüfer

Im Falle einer Vertretung:

  • Nachweis über Vertretungsberechtigung
Welche Gebühren fallen an?

Aktuell fallen für Organisationen keine Gebühren an bei:

  • Änderung des Prüfstellenhandbuchs (ab Revision 1),
  • Erweiterung oder Streichung des Prüfpersonals
  • Aufhebung der Anerkennung.
Rechtsgrundlage
Rechtsbehelf
  • Widerspruch
  • Klage vor dem Verwaltungsgericht
Was sollte ich noch wissen?

Es gibt keine Hinweise oder Besonderheiten. 

Weiterführende Informationen
Urheber
Weiterleitungsdienst: Deep-Link zum Ursprungsportal

Luftfahrt-Bundesamt (LBA)

Fachlich freigegeben durch

Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV)

Fachlich freigegeben am

03.11.2023

Verfahrensablauf

Anträge im Zusammenhang mit der Anerkennung von Stellen für die Abnahme von Sprachprüfungen können Sie im Online-Verfahren stellen.

  • Rufen Sie das Bundesportal verwaltung.bund.de auf und wählen Sie das Online-Formular an. Dieses führt Sie Schritt für Schritt durch die benötigten Angaben und erforderlichen Unterlagen.
  • Sie können die erforderlichen Unterlagen entweder direkt im Formular hochladen oder gesammelt in einem Downloadarchiv eines vertrauenswürdigen Servers bereitstellen, zum Beispiel BSCW.
  • Im Anschluss können Sie den Antrag über das Portal absenden
  • Alternativ können Sie den Antrag ausdrucken und zusammen mit den erforderlichen Unterlagen per Post, elektronisch als unterzeichneten Mailanhang oder per Fax an das LBA senden.
  • Bei Unklarheiten oder fehlenden Informationen meldet sich das LBA bei Ihnen.
  • Nach Prüfung der Unterlagen und gegebenenfalls notwendiger Iteration führt das LBA einen Aufsichtsbesuch oder Standardisierungsgespräch durch.
  • Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, sendet das LBA Ihnen die Ergebnisdokumente zu.
  • Sie bezahlen die Gebühren.

Voraussetzungen

Stellen, die vom LBA für die Abnahme von Sprachprüfungen anerkannt werden, müssen die Voraussetzungen nach Anlage 2 zu § 125a LuftPersV nachweisen durch:

  • ein Prüfstellenhandbuch entsprechend § 14 3. DV LuftPersV (im Fall einer Organisation) oder
  • durch ein auf Basis des Handbuchs für Einzelprüferinnen beziehungsweise Einzelprüfer absolvierten Standardisierungsgesprächs entsprechend § 15 3. DV LuftPersV (im Fall einer Einzelperson).

Welche Unterlagen werden benötigt?

Für den Antrag als Einzelprüferin oder Einzelprüfer auf Anerkennung als Stelle für die Abnahme von Verlängerungsprüfungen zum Nachweis der englischen Sprache für Stufe 4:

  • Teilnahmezertifikat für einen Qualifizierungskurs, das nicht älter als 2 Jahre ist
  • Nachweis über die Luftfahrtkenntnisse, zum Beispiel Lizenz für Flugzeugführerinnen und -führer, Flugsicherungspersonal oder Flugdienstberaterinnen und -berater
  • Nachweis über eigene Sprachkenntnisse
  • Prüfungssatz, gegebenenfalls im Entwurf
  • gegebenenfalls Nachweis über eine Zusatzqualifikation als Flugprüferin oder -prüfer

Für den Antrag als Einzelprüferin oder -prüfer auf Änderung oder Erweiterung der Anerkennung für die Abnahme von Verlängerungsprüfungen:

  • Erweiterung um die geprüfte Sprache „Deutsch"
  • Prüfungssatz, gegebenenfalls im Entwurf
  • Anerkennung zur Beurteilung der Erstsprache Englisch
  • Nachweise darüber, dass die Person mindestens 8 ihrer ersten 14 Jahre in einem Land verbracht hat, in dem die Amtssprache Englisch ist
  • Genehmigung von Online-Prüfungsverfahren
  • Konzept zur Umsetzung des Online-Prüfungsverfahrens

Für den Antrag als Organisation auf Anerkennung als Stelle für die Abnahme von Sprachprüfungen (anerkannte Organisation):

  • Prüfstellenhandbuch

Für den Antrag als anerkannte Organisation auf Änderung des Prüfstellenhandbuchs:

  • geändertes Prüfstellenhandbuch in der entsprechenden Revision (ab Revision 1)

Für den Antrag als anerkannte Organisation auf Änderung oder Erweiterung der Anerkennung: 

  • Erweiterung um die geprüfte Sprache „Deutsch"
    • ein einsatzfähiger Prüfungssatz je Format
  • Erweiterung der Prüfberechtigung um eine höhere Stufe
    • geändertes Prüfstellenhandbuch
    • Prüfungssätze
    • gegebenenfalls Nachweise zur Qualifikation des Personals
  • Anerkennung zur Beurteilung der Erstsprache Englisch
    • Nachweise darüber, dass die Prüferin oder der Prüfer mindestens 8 der ersten 14 Jahre in einem Land verbracht hat, in dem die Amtssprache Englisch ist
  • Genehmigung von Online-Prüfungsverfahren
    • Konzept zur Umsetzung des Online-Prüfungsverfahrens
  • Genehmigung eines Prüfungsformats
    • Konzept des neuen Prüfungsformats (Testspezifikationen)
    • Mindestens 1 Modellprüfungssatz
  • Überprüfung der Befähigung der Stufe 6
    • Nachweis über entsprechende Sprachkenntnisse der Prüferin oder des Prüfers
  • Erweiterung oder Streichung des Prüfpersonals
    • Streichung:
      • Liste des zu streichenden Personals, aus der Vor- und Nachname sowie die Anerkennungsnummer hervorgehen
    • Hinzufügen (für jede Prüferin oder jeden Prüfer)
      • Teilnahmezertifikat für einen Qualifizierungskurs, das nicht älter als 2 Jahre ist
      • Nachweis über die Luftfahrtkenntnisse, zum Beispiel Lizenz für Flugzeugführerinnen und -führer, Flugsicherungspersonal oder Flugdienstberaterinnen und -berater
      • Nachweis über eigene Sprachkenntnisse
      • Prüfungssatz, gegebenenfalls im Entwurf
      • gegebenenfalls Nachweis über eine Zusatzqualifikation als Flugprüferin oder -prüfer

Im Falle einer Vertretung:

  • Nachweis über Vertretungsberechtigung

Welche Gebühren fallen an?

Aktuell fallen für Organisationen keine Gebühren an bei:

  • Änderung des Prüfstellenhandbuchs (ab Revision 1),
  • Erweiterung oder Streichung des Prüfpersonals
  • Aufhebung der Anerkennung.

Rechtsgrundlage

Rechtsbehelf

  • Widerspruch
  • Klage vor dem Verwaltungsgericht

Was sollte ich noch wissen?

Es gibt keine Hinweise oder Besonderheiten. 

Weiterführende Informationen

Urheber

Weiterleitungsdienst: Deep-Link zum Ursprungsportal

Luftfahrt-Bundesamt (LBA)

Fachlich freigegeben durch

Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV)

Fachlich freigegeben am

03.11.2023

Frag Govii, den Behördenbot

Chatten Sie hier mit dem Chatbot Govii. Er kann Ihnen bei behördlichen Anfragen aller Art weiterhelfen, lernt aber gerade noch sehr viel dazu und weiß vielleicht noch nicht auf alles eine Antwort.

Weitere Informationen und Angebote